Thomas Bremser
Bremser & Brain unlimited

Aktuell:
Geschenk-Abos
Gesangsunterricht

Kosmetikstudio Gabriele Bremser in Duisburg Tel. 0203 / 3785569 www.gabrielebremser.de Foto: Nina Stapel Foto Barth Moers

bremser

Thomas Bremser (Foto: Nina Stapel, Moers)

Thomas Bremser, Altus
erhielt seinen ersten Trompetenunterricht im Alter von 8 Jahren und
sang als Knabensopran in St. Lamberti zu Hildesheim. Er nahm
Trompetenunterricht bei Heribert Prell (Mönchengladbach), nahm während
seiner Zeit als Trompeter im Heeresmusikkorps 7 in Düsseldorf Unterricht
an der Musikhochschule Köln, Barocktrompete bei Walter Holy (collegium musicum WDR)
und studierte schließlich ab 1984 an der Robert-Schumann-Hochschule u.a. bei
Hea Soon Park, Heinz Julius Scholz und Michaela Krämer das Fach Altus / Counter-Tenor.

Er absolvierte zahlreiche Meisterkurse u.a. bei Emma Kirkby, Paul Esswood, Anner Bijlsma,
René Jacobs und Max van Egmond. 1985 wurde er von dem damaligen Intendanten
Michael Hampe als Solist an die Kölner Oper verpflichtet. Studien führten ihn an das
Mozarteum in Salzburg, wo er von Nikolaus Harnoncourt im Jahr 1989 musikdramatischen
Unterricht erhielt.

1996 wurde er als Gast an die Bayerische Staatsoper München verpflichtet. Im selben Jahr
debütierte er als Hänsel an der Kölner Oper. Auf internationalen Konzertreisen sang Thomas
Bremser u.a. unter der Leitung von Christopher Hogwood, Frieder Bernius, Howard Amman,
Georg Fischer und Arnold Östman.

Seit Jahren arbeitet er als privater Gesanglehrer und Stimmbildner. Ende der Spielzeit
2000/2001 freiwilliges Ausscheiden, nach über 9 Jahren, aus dem Ensemble der Oper
der Stadt Köln. Von Juli 2001 bis Oktober 2003 studierte Thomas Bremser vier Semester
Logopädie in Bochum. Seit Ende 2002 erhält er bei Jan Fischer Unterricht in der
„Funktionalen Methode nach Gisela Rohmert“ in Lichtenberg.

Seit Mitte 2005 Gesangunterricht bei Frau Prof. Ingeborg Reichelt in Düsseldorf.
Thomas Bremser gründete 2000 das Ensemble Zungenreden mit der Akkordeonistin
Britta Antunes. Zahlreiche Liederprogramme führten das Ensemble Zungenreden
u.a. an die Kölner Oper, das Dom-Forum zu Köln, das „Museum Wilhelm Lehmbruck“,
das „Ludwig Forum”. „Küppersmühle“ u.a.. 2002 debütierte Thomas Bremser als „Schwan“
(Carmina Burana) in der Kölner Philharmonie.

Seit 2006: Thomas Bremser engagiert sich im Bereich Kultur und Schule im Auftrag des
Landes NRW. Außerdem veranstaltet er Stimmseminare für Chöre und Gesangsgruppen.
Seit 2007 Gründer des Thomas B Duo und seit 2008 ist er freier Musikkritiker bei der
RHEINISCHEN POST.
Als Autor erzählt er in dem Zyklus Orpheus am Rhein (2004-2011) in verschiedenen
Veranstaltungen die Geschichte von Orpheus und Eurydike neu. Für Winter 2011
ist die Veranstaltung König David geplant. Im Schuljahr 2012/2013 ist er im Projekt
Jeki an der Mozartschule in Duisburg beschäftigt.

Thomas Bremser arbeitet als Gesangslehrer und Stimmbildner in seinem eigenen
Gesangsstudio in Duisburg.

 

Mitridate Re di Ponto, Mozart 1991

Thomas Bremser 3.v.R. als Farnace
Mitridate von Wolfgang Amadeus Mozart
SWF-Sinfonieorchester Leitung: Christopher Hogwood
Von L. nach R.
Isolde Siebert, Sopran
Emma Kirkby, Sopran
Christine Whittlesey, Sopran
Rao Lan, Sopran
Thomas Bremser, Altus
Jörg Dürmüller, Tenor
Herbert Lippert, Tenor